Archiv der Kategorie: 1. Herren

1. Herren – Trainingsauftakt 2014/15

1.7. Trainingsauftakt
(Laufschuhe mitbringen !!!)

5.7.    15 Uhr     OSV – ZUKUNFT  MD  1.

12.7.  15 Uhr    ARMINIA    MD  1. – OSV

19.7.  15 Uhr    OSV – STERNE   MD 1.

26.7.   15 Uhr    OSV – EBENDORF   1.

2.8. Saisonbeginn

Trainer Dirk Elsner

Samstag, 31.05.2014 – Osterweddinger SV – TSV Niederndodeleben

Am 29. Spieltag verlor der OSV auch sein letztes Heimspiel in der Kreisoberliga. Dieses Mal musste man sich dem TSV Niederndodeleben mit 0:1 geschlagen geben. Dabei hatten die Osterweddinger auch in diesem Spiel ihre Gelegenheiten, um sich das durchaus verdiente Unentschieden zu erspielen. Diese wurden jedoch vergeben, bzw. gute Konterchancen wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. Der TSV seinerseits blieb in der ersten Halbzeit bei einigen Standards gefährlich. In der 61. Minute schlugen sich die Osterweddinger wieder einmal selber, als sie durch einen völlig unnötigen Fehler in der Hintermannschaft das Spiel entscheidende 0:1 hinnehmen mussten. Köther hatte Mühe, völlig unbedrängt einzuschießen. In der verbleibenden Zeit drängte der  OSV auf den Ausgleichstreffer. Bei diesen Bemühungen blieben sie allerdings allzu oft  recht hektisch und nicht konsequent genug. So hatte der TSV keine größeren Probleme, das Ergebnis recht geschickt bis zum Ende zu verwalten.

Dirk Elsner
OSV: Klebe, Peters Bork, Thiede, Eckert, Ruffert, Müller, Klebe, Karasek, Grabau, Klaus

TSV: Ackermann, Hempel, Heinzel, Köhler, Komorous, Voigt, Stahl, Köther, Boxberger, Neumann, Hoppe

Tor: 0:1 Köther(61.)

Schiedsrichter: Krziwanie, Schulz, Schwarzenstein

Zs. 63

Samstag, 10.05.2014 – Osterweddinger SV – SSV Samswegen

Der Osterweddinger SV unterlag am 26. Spieltag dem SSV Samswegen mit 1:3 Toren. Nach zuletzt durchaus ansprechenden Leistungen gegen Süplingen und in Bregenstedt boten die Osterweddinger dieses Mal eine recht enttäuschende Vorstellung in allen Mannschaftsteilen. So entführten die wesentlich engagierter auftretenden Gäste verdient drei Punkte. Samswegen war von Anfang an Spiel bestimmend und führte durch Treffer von Friedrich und Neumann zur Pause mit 2:0. Direkt nach Wiederanpfiff keimte etwas Hoffnung für die Hausherren auf, als der eingewechselte Jonneck zum 1:2 traf. Jedoch war im weiteren Spielverlauf vom OSV nicht mehr viel zu sehen. Den verdienten 3:1 Endstand erzielte der stark aufspielende Eichel in der 79. Minute.

Dirk Elsner

OSV:Klebe,Schröder,Eckert,Bork,Karasek,Müller,Thiede,Behrens,Grabau,Klebe,Klipp

SSV:Küster,Briesemeister,Koslowski,Koslowski,Belwe,Bühnemann,Frierich,Eichel,Weihe,Lemke,Neumann

Torfolge:0:1 Friedrich 27. 0:2 Neumann 38.  1:2 Jonneck 46.  1:3 Eichel 79.

Schiedsrichter: Schlüter,Damm,Schulze

ZS:62

Samstag, 26.04.2014 – Osterweddinger SV-Grün Weiß Süplingen

Am 24. Spieltag der Kreisoberliga kam es zum Kellerduell des Letzten gegen den Vorletzten der Tabelle. Die Gäste aus Süplingen setzten sich in einem durchaus gutklassigen Spiel mit 4:2 Toren durch. Alle Tore der Gäste fielen nach Kontern, wobei die Hintermannschaft des OSV alles andere als sicher wirkte. So wurde es den Gästen schon in der 2. Minute recht leicht gemacht , den Führungstreffer durch Benjamin Müller zu  erzielen. Dadurch keineswegs geschockt  setzten die Hausherren die Gästemannschaft jetzt durch frühes Pressing unter Druck. Folgerichtig erzielte Rico Müller in der 24. Minute den hochverdienten Ausgleich. Der OSV blieb bis zur Pause weiterhin die Spiel bestimmende Mannschaft. Man versäumte es jedoch, weitere Großchancen durch Müller, Thiede und Grabau im Tor unterzubringen. Besser machte es Hilliger, der die 2. Chance der Süplinger im Spielverlauf zur 2:1 Halbzeitführung im Tor unterbrachte. Nach der Pause fiel in der 55. Minute das wohl vorentscheidende Tor für Süplingen. Abermals Hilliger vollendete mit tatkräftiger Unterstützung der Osterweddinger Abwehr. Das bis dahin gute Spiel der Osterweddinger verflachte jetzt zusehends. Dann in der 74. Minute noch einmal ein Hoffnungsschimmer für den OSV. Rico Müller traf mit sehenswertem Volleyschuss aus 25 Metern zum 2:3. Die Ernüchterung kam für den OSV im direkten Gegenzug. Diekmann  traf zum entscheidenden 4:2 für die Gäste. Süplingen verwaltete jetzt das Ergebnis und die Osterweddinger hatten auf Grund des hohen Laufaufwandes in der ersten Halbzeit nichts mehr zuzusetzen. So gewann Süplingen durch ihre gut vorgetragenen Konter dieses Spiel, wobei für die Osterweddinger bei besserer Chancenverwertung durchaus mehr drin gewesen wäre. Die Unparteiischen  um Heiko Schulze hatten diese faire Partie jederzeit sicher im Griff.

Dirk Elsner

OSV: Klebe, Vogt, Ratteisen, Peters, Karasek, Müller, Thiede, Behrens, Grabau, Kutter, Klipp

Süplingen: Wulff, Krause, Rätzel, Weitz, Konrad, Wendt, Wosalo, Brandt, Latusseck, Hilliger, Müller

Torfolge: 0:1 Müller (2.), 1:1 Müller (24.), 1:2 Hilliger (40.),1:3 Hilliger (55.), 2:3 Müller (74.), 2:4 Dieckmann (75.)

Schiedsrichter:  Schulze, Genz, Karlapp

Zs.: 56

Samstag, 05.04.2014 – Osterweddinger SV – SV Altenweddingen

Am 22. Spieltag war der SV Altenweddingen in Osterweddingen zum Derby im Sülzetal zu Gast. Dabei setzten sich die Gäste in einem eher durchschnittlichen Spiel am Ende verdient mit 2:0 durch. In der ersten Halbzeit sahen die zahlreich erschienenen Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Teams die Torchancen hatten, um in Führung zu gehen. Diese wurden jedoch vergeben, so dass es mit 0:0 in die Pause ging. Dann in der 46. Minute die Führung für die Gäste. Altenweddingen nutzte einen Ballverlust des OSV im Spielaufbau und schloss den Konter durch Petters zum 1:0 ab. Bis auf das 2:0 für Altenweddingen, das Koch durch tatkräftige Unterstützung des Schiedsrichters erzielte, gab es keine weiteren Höhepunkte in diesem Spiel.

OSV: Trappe, Thiede, Kutter, Bork, Ruffert, Müller, Behrens, Klaus, Grabau, Klebe, Klipp

SVA: Thiele, Zoll, Körtge, Schlieter, Ruffert, Schünemann, Stieler, Mootz, Koch, Petters, Köppe

Schiedsrichter: Schlüter, Rabe, Szibzick

Zuschauer: 156

Dirk Elsner

Samstag, 26.03.2014 – Osterweddinger SV-Grün Weiß Süplingen

Am 24. Spieltag der Kreisoberliga kam es zum Kellerduell des Letzten gegen den Vorletzten der Tabelle. Die Gäste aus Süplingen setzten sich in einem durchaus gutklassigen Spiel mit 4:2 Toren durch. Alle Tore der Gäste fielen nach Kontern, wobei die Hintermannschaft des OSV alles andere als sicher wirkte. So wurde es den Gästen schon in der 2. Minute recht leicht gemacht, den Führungstreffer durch Benjamin Müller zu  erzielen. Dadurch keineswegs geschockt  setzten die Hausherren die Gästemannschaft jetzt durch frühes Pressing unter Druck. Folgerichtig erzielte Rico Müller in der 24. Minute den hochverdienten Ausgleich. Der OSV blieb bis zur Pause weiterhin die Spiel bestimmende Mannschaft. Man versäumte es jedoch, weitere Großchancen durch Müller, Thiede und Grabau im Tor unterzubringen. Besser machte es Hilliger, der die 2. Chance der Süplinger im Spielverlauf zur 2:1 Halbzeitführung im Tor unterbrachte. Nach der Pause fiel in der 55. Minute das wohl vorentscheidende Tor für Süplingen. Abermals Hilliger vollendete mit tatkräftiger Unterstützung der Osterweddinger Abwehr. Das bis dahin gute Spiel der Osterweddinger verflachte jetzt zusehends. Dann in der 74. Minute noch einmal ein Hoffnungsschimmer für den OSV. Rico Müller traf mit sehenswertem Volleyschuss aus 25 Metern zum 2:3. Die Ernüchterung kam für den OSV im direkten Gegenzug. Diekmann  traf zum entscheidenden 4:2 für die Gäste. Süplingen verwaltete jetzt das Ergebnis und die Osterweddinger hatten auf Grund des hohen Laufaufwandes in der ersten Halbzeit nichts mehr zuzusetzen. So gewann Süplingen durch ihre gut vorgetragenen Konter dieses Spiel, wobei für die Osterweddinger bei besserer Chancenverwertung durchaus mehr drin gewesen wäre. Die Unparteiischen  um Heiko Schulze hatten diese faire Partie jederzeit sicher im Griff.

Dirk Elsner

OSV: Klebe, Vogt, Ratteisen, Peters, Karasek, Müller, Thiede, Behrens, Grabau, Kutter, Klipp

Süplingen: Wulff, Krause, Rätzel, Weitz, Konrad, Wendt, Wosalo, Brandt, Latusseck, Hilliger, Müller

Torfolge: 0:1 Müller (2.), 1:1 Müller (24.), 1:2 Hilliger (40.),1:3 Hilliger (55.), 2:3 Müller (74.), 2:4 Dieckmann (75.)

Schiedsrichter:  Schulze, Genz, Karlapp

Zs.: 56

Samstag, 10.03.2014 – Osterweddinger SV – SV Empor Wanzleben

Am 18. Spieltag trennten sich der OSV und der SV Empor Wanzleben mit einem 2:2 Unentschieden. Die Hausherren gingen sehr engagiert und hoch motiviert ins Spiel und zeigten den favorisierten Gästen von Beginn an, dass es schwer wird, in Osterwedingen zu punkten. So entwickelte sich in der Anfangsphase ein ausgeglichenes Spiel, das weitgehend zwischen den Strafräumen stattfand. Dann fiel doch etwas überraschend das 1:0 für die Gäste, als Schröder einen Freistoß per Kopf in das Osterweddinger Tor verlängerte. Dabei agierte die Osterweddinger Defensive zu passiv und ermöglichte so den Wanzlebern die Führung. Keineswegs geschockt durch den Rückstand übernahm der OSV jetzt das Kommando auf dem Platz. Mehr und mehr drängte man Wanzleben in die eigene Hälfte und erspielte sich Chancen, die jedoch teilweise fahrlässig vergeben wurden. So ging es mit dem 0:1 in die Pause. Das sollte sich aber schnell ändern. denn in der 46. Minute glich Klaus nach mustergültigem Pass von Grabau aus. Weiterhin blieb der OSV am Drücker und ging so in der 54. Minute vollkommen verdient in Führung. Kapitän Loof war nach einem Eckball per Kopf zur Stelle und ließ Mewes im Wanzleber Tor keine Chance. Die vermeintliche Vorentscheidung zum 3:1 blieb den Osterweddingern durch die Unparteiischen aus Gardelegen!!! jedoch verwehrt, als sie ein Tor nach fragwürdiger Abseitsentscheidung nicht anerkannten. Gegen Ende drängten die Gäste auf den Ausgleich. Gefährlich für Osterweddingen wurde es jedoch nur bei einigen Standartsituationen. Trotzdem erzielten die Gäste noch den etwas glücklichen Ausgleich durch Feldheim, als die Osterweddinger Abwehr eine Abseitsfalle nicht richtig stellte.  Am Ende kann der OSV erhobenen Hauptes vom Platz gehen. Einzig die Belohnung durch 3 Punkte für eine spielerisch und kämpferisch ansprechende Partie blieb der Mannschaft verwehrt.

Dirk Elsner

OSV: Trappe, Schröder, Vogt, Ratteisen, Eckert, Klaus, Thiede, Grabau, Loof, Klebe, Klipp, Müller

WZL: Mewes, Wiegel, Weitling, Schröder, Elling, Zeppernick, Feldheim, M., Feldheim, O.,

Hellrung, Pinkernelle, Töpfer, Lier

Tore: 0:1 Schröder 23., 1:1 Klaus 46., 2:1 Loof 54., 2:2 Feldheim 78.

Schiri: Preser, Benecke, Schmidt

Zs.: 64

Samstag 22.02.2014 – Osterweddinger SV – Flechtinger SV

Am 16. Spieltag unterlag der OSV erneut zu Hause gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Dieses Mal setzte sich der  Flechtinger SV mit 2:1 in Osterweddingen durch. Dabei begann das Spiel recht verheißungsvoll für den OSV. Man setzte den Gast frühzeitig unter Druck und hatte so die ersten Großchancen durch Peters und Klebe, die aber recht kläglich vergeben wurden. Durch Nachlässigkeiten in der Osterweddinger Defensive bekam auch der Gast seine Chancen, die bis zur 28. Minute ebenso vergeben wurden. Dann bestrafte Henning einen recht derben Abwehrfehler und vollendeten einen Konter zum 1:0 für Flechtingen. So ging es in die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff fiel das 2:0 für die Gäste. Dabei profitierte Putz bei seinem Freistoß von einem Fehler des OSV-Torwarts, der den Ball durch seine Hände in das eigene Tor rutschen ließ. Hoffnung für Osterweddingen keimte in der 50. Minute durch den Anschlusstreffer von Klebe auf. Jedoch mangelte es an fußballerischer Qualität und Durchsetzungsvermögen im Spiel nach vorn. So gewannen die Gäste ein Spiel, in dem beide Teams ihrer Tauglichkeit für die Kreisoberliga kaum beweisen konnten.

Dirk Elsner

OSV: Klebe, Peters, Karasek, Ruffert, Müller, Thiede, Grabau, Loof, Klebe, Klaus, Klipp

FSV: Pfofe, Lippert, Scheer, Alvermann, Mechau, Folgens, Siebert, Weiss, Putz, Hering, Lemme

Tore: 0:1 Hering (28.), 0:2 Putz (47.), 1:2 Klebe (50.)

Schiedsrichter: Geßner, Borchers, Scheer

Zs.: 60

1.Herren OSV – Vorbereitung Rückrunde 2013/14

Di. 21.01.   18:30 Uhr   Trainingsbeginn

Sa. 25.01.   14:00 Uhr   Rote Sterne MD I – OSV

Sa. 01.02.    __ Uhr    VfB Ottersleben II – OSV

Sa. 08.02.   11:00 Uhr      Zukunft MD II – OSV

Sa. 15.02.   14:00 Uhr   Arminia MD II – OSV

Hallentermine:

Fr. 03.01.   17:00 Uhr    Hallenturnier VfB Ottersleben II – Sporthalle Bodestraße

Sa. 18.01. 10:00 Uhr    Endrunde Hallenkreismeisterschaft – Sporthalle Eilsleben

Samstag 23.11.2013 – Osterweddinger SV-ISV Haldensleben

Am 13. Spieltag der Kreisoberliga verlor der OSV erneut ein Heimspiel. Dieses Mal unterlag man dem erwartet spielstarken ISV aus  Haldensleben mit 0:4 Toren. Am Ende war es ein verdienter, wenn auch zu hoher Sieg der Gäste, da der OSV nach Spielanteilen doch gleichwertig war. Jedoch waren die Gäste im Offensivbereich zielstrebiger und cleverer im Torabschluss, während der OSV vor dem Gästetor kaum zu klaren Aktionen kam. So erzielte Meyerkoth in der 13. Min. das 0:1, als er einen Konter erfolgreich abschloss. Bis zur Pause gab es bis auf kleinere Chancen für beide Seiten nichts weiteres Nennenswertes. In der  2. Halbzeit war beim OSV der Wille zu sehen, das Spiel doch noch zu drehen. Jedoch erhielten sie dabei in der 55. Min. einen herben Rückschlag, als Pfeil eine scharfe Eingabe des ISV ins eigene Tor abfälschte. Obwohl sich der OSV nie aufgab, bedeutete das 0:2 wohl schon eine Vorentscheidung im Spiel. Chancen für den OSV , das Ergebnis etwas besser zu gestalten, hatten Klebe in der 65. Und Grabau in der 83. Min. . Diese Gelegenheiten wurden jedoch vergeben. Besser machte es der ISV in der 73. und 89. Min. durch 2 weitere Treffer von Meyenkoth.

OSV: M. Klebe, Klipp, Pfeil, Peters, Scchröder, Ruffert, Müller, Bode, Grabau, Loof, T. Klebe

ISV: Wiese, Ulrich, Sosoth, Gandert, Tiedke, Wagener, Klockenmeier, Meyenkoth, Noack, Müller, Tabsoba

Tore: 0:1 13. Min. , 0:3 73. Min., 0:4 89. Min. Meyenkoth, 0:2  55. Min. Pfeil

Schiedsrichter: Mörig, Geßner, Szibzick

Zs.: 73                                                                                                    Dirk Elsner